Stimmtrainings-Workshop für Trans*Personen

Trans*LG Logo

Stimme ist so viel mehr als nur Sprechen. Die meisten Trans*Menschen kennen die Stolpersteine von passing und Dysphorie rund um ihre eigene Stimme nur zu gut. Besonders für Trans*Männer stellt sich die Frage, wie die eigene Stimme „maskuliner“ klingen kann. Geht das auch ohne Testosteron? Und welche Tricks gibt es, wenn ich mich trotz/ohne Hormone noch nicht mit meiner Stimme wohlfühle? 

In diesem Workshop zeigt die auf Trans*Stimmen spezialisierte Logopädin Kathrin van de Bijl grundlegende Übungen, die zu Hause trainiert werden können. Sie wird auf Stimm-Melodie und Klang eingehen und einen Einblick in Grenzen und Möglichkeiten zur Stimmveränderung geben. Sie wird dabei auf eure individuellen Fragen und Stimmen in kleiner Runde eingehen und ihr erhaltet ein eigenes Trainingsgerät, das ihr für weitere Übungen zu Hause verwenden könnt. 

Alle Übungen sind trans*spezifisch konzipiert und richten sich an Menschen, die „maskuliner“/"femininer" sprechen wollen. Jede Person entscheidet selbst, wie weit und wie intensiv sie an den Übungen teilnehmen möchte. 

Es werden zwei verschiedene Workshops angeboten:

Hin zur Männerstimme

Termin: Sonntag, 03.06.2018, von 15:00 bis 18:00 Uhr
Kosten: kostenlos, gerne mit Spende + 5€ Materialkosten für Trainingsgerät 
Anzahl Teilnehmer*innen: max. 5
Anmeldung: über Daniel Masch (Daniel-Masch@gmx.de)
Weitere Informationen: www.dassprechwerk.de/logopaedie-lueneburg/erwachsene/transgender/

Hin zur Frauenstimme

Termin: Samstag, 09.06.2018, von 15:00 bis 18:00 Uhr
Kosten: kostenlos, gerne mit Spende + 5€ Materialkosten für Trainingsgerät 
Anzahl Teilnehmer*innen: max. 5
Anmeldung: über Daniel Masch (Daniel-Masch@gmx.de)
Weitere Informationen: www.dassprechwerk.de/logopaedie-lueneburg/erwachsene/transgender/

Veröffentlicht in der Kategorie: Allgemein

Stimmtrainings-Workshop für Trans*Personen

Trans*LG Logo

Stimme ist so viel mehr als nur Sprechen. Die meisten Trans*Menschen kennen die Stolpersteine von passing und Dysphorie rund um ihre eigene Stimme nur zu gut. Besonders für Trans*Männer stellt sich die Frage, wie die eigene Stimme „maskuliner“ klingen kann. Geht das auch ohne Testosteron? Und welche Tricks gibt es, wenn ich mich trotz/ohne Hormone noch nicht mit meiner Stimme wohlfühle? 

In diesem Workshop zeigt die auf Trans*Stimmen spezialisierte Logopädin Kathrin van de Bijl grundlegende Übungen, die zu Hause trainiert werden können. Sie wird auf Stimm-Melodie und Klang eingehen und einen Einblick in Grenzen und Möglichkeiten zur Stimmveränderung geben. Sie wird dabei auf eure individuellen Fragen und Stimmen in kleiner Runde eingehen und ihr erhaltet ein eigenes Trainingsgerät, das ihr für weitere Übungen zu Hause verwenden könnt. 

Alle Übungen sind trans*spezifisch konzipiert und richten sich an Menschen, die „maskuliner“/"femininer" sprechen wollen. Jede Person entscheidet selbst, wie weit und wie intensiv sie an den Übungen teilnehmen möchte. 

Es werden zwei verschiedene Workshops angeboten:

Hin zur Männerstimme

Termin: Sonntag, 03.06.2018, von 15:00 bis 18:00 Uhr
Kosten: kostenlos, gerne mit Spende + 5€ Materialkosten für Trainingsgerät 
Anzahl Teilnehmer*innen: max. 5
Anmeldung: über Daniel Masch (Daniel-Masch@gmx.de)
Weitere Informationen: www.dassprechwerk.de/logopaedie-lueneburg/erwachsene/transgender/

Hin zur Frauenstimme

Termin: Samstag, 09.06.2018, von 15:00 bis 18:00 Uhr
Kosten: kostenlos, gerne mit Spende + 5€ Materialkosten für Trainingsgerät 
Anzahl Teilnehmer*innen: max. 5
Anmeldung: über Daniel Masch (Daniel-Masch@gmx.de)
Weitere Informationen: www.dassprechwerk.de/logopaedie-lueneburg/erwachsene/transgender/

Veröffentlicht in der Kategorie: Allgemein