• info@checkpoint-queer.de
  • 04131 99 49 359

Offene Gruppe / SHG für trans und nicht-binäre Menschen Region Lüneburg

Worum geht’s?
 Trans* oder nicht-binär, genderqueer oder agender zu sein, bedeutet, sich nicht oder nur unzureichend mit dem Geschlecht identifizieren zu können, das bei der Geburt zugewiesen wurde. Dieser Zustand führt meist zu Verunsicherung und Selbstablehnung. Die gefühlte Identität passt nicht zu dem, was vom Umfeld erwartet und dementsprechend meist zunächst auch gelebt wird.

Zu einem freien, gesundheitsförderlichen Umgang mit der geschlechtlichen Identität gehört auch, selbstbestimmt zu entscheiden, wie mit dem eigenen Empfinden umgegangen wird und welche Lösungen eine Person für sich findet. Wir setzen uns ein für die Freiheit, sich selbst unabhängig vom binären Geschlechtersystem zu definieren und die individuell passenden Schritte zu gehen, um sich in der eigenen Identität und dem eigenen Körper maximal wohl und glücklich zu fühlen. Jede   Person   ist   nach   eigenem   Empfinden trans*/ nicht-binär geschlechtlich oder nicht.

Wer sind wir?
 Wir sind trans*, nicht-binäre und genderqueere Personen. An- und Zugehörige (Familie, Partnerpersonen, Freund*innen, …) als Begleitung sind herzlich willkommen. Die Treffen werden von Daniel Masch moderiert.

Was wollen wir?
Trans* und nicht-binäre Menschen stehen vielen Problemen, Herausforderungen und Entscheidungen oft allein gegenüber. Manche Themen sind so kniffelig oder emotional belastend, dass ein gemeinsamer Austausch auf vielen Ebenen hilfreich ist. Aber wir haben auch so viele spannende Themen. Wir freuen uns gemeinsam über unsere Erfolge, knobeln an Stereotypen und Identität herum oder schnacken einfach miteinander.

Bei uns findet ihr:

  • Austausch und Kontakt mit anderen Transmenschen (und Angehörigen/Partner*innen)
  • Unterstützung und Informationen rund um das Thema Trans*
  • ein Netzwerk sensibilisierter Menschen, die ähnliche Fragen und Themen haben wie ihr
  •  

Unsere Treffen: 
Während der Pandemie finden viele Gruppentreffen nur online statt. Bitte im online Veranstaltungskalender des checkpoint queer nachlesen.

Wir treffen uns jeden dritten Mittwoch im Monat im checkpoint queer (Beim Holzberg 1 in 21337 LG, barrierefrei). Los geht es ab 18.30 Uhr mit offenem Ende. Wer erst später Zeit hat, kann einfach dazukommen. Wichtig ist, dass ihr euch immer nur so viel beteiligt, wie es für euch gerade gut ist. Wer nur zuhören mag, ist genauso willkommen wie Menschen, die Themen einbringen und diskutieren möchten.
 Wir haben das „Wohnzimmer“ für uns, die Raucher*innen können die Terrasse benutzen; Getränke sind teilweise frei.
 Zusätzlich gibt es eine Whatsapp-Gruppe, in der wir aktuelle trans* bezogene Themen und Termine besprechen. In diese werden nur Personen aufgenommen, die sich persönlich vorgestellt haben.

Wie laufen diese Treffen ab?
 Wir treffen uns, um zu quatschen, uns auszutauschen und auch, um Fragen anzusprechen, die keiner so gut versteht und beantworten kann, wie andere Transidenten. Wichtig ist dabei, dass wir uns wohlfühlen und dass es keine Zwänge oder Erwartungen gibt. Die Treffen finden in einem geschützten Rahmen statt: Was hier besprochen und gesehen wird, bleibt unter uns. Die Räumlichkeiten sind nicht von außen einsehbar.

Ihr könnt …

  • eure Themen besprechen
  • einfach zuhören
  • euch an Diskussionen beteiligen
  • Fragen stellen
  • mit Leuten schnacken

Für weitere Fragen sprecht uns gerne an!
 Wir freuen uns immer über neue Gesichter!

Kontakt

Ansprechpartner: Daniel Masch
E-Mail: 
TransLG@checkpoint-queer.de