• info@checkpoint-queer.de
  • 04131 99 49 359

FIT in sexueller Gesundheit - Veranstaltungen

Im Februar haben wir alle FLINTA unter euch gefragt: Zu welchen Themen im Bereich der sexuellen Gesundheit wünscht ihr euch mehr oder besser zugängliche Informationen und Empowerment?

Wir waren beeindruckt, wie viele von euch geantwortet und ihre Belange mit uns geteilt haben! Daraus sind nun folgende Veranstaltungen entstanden:

  • Freitag, 07. Mai, ab 16 Uhr

    Auftaktveranstaltung im checkpoint queer

  • Donnerstag, 20. Mai, 18-20 Uhr

    „Ja! Nein! Vielleicht! Ein Einstieg in sexuellen Konsens“, Workshop mit Joris Kern, Onlineveranstaltung – FLINTA-only

  • Mittwoch, 9. Juni, 16-20 Uhr

    „Mein sinnliches Selbst und lustvoller Körper“, Workshop mit Alexander Hahne, Onlineveranstaltung – FLINTA-only

  • Samstag, 26. Juni, 10-17 Uhr

    „Entspannungstag für trans*, nicht-binäre und agender Personen“ mit Daniel Masch im checkpoint queer, Kooperation mit Trans*LG

  • Dienstag, 29. Juni, 16-20 Uhr

    „Clit Night“, Workshop mit Louisa Lorenz, Onlineveranstaltung, Kooperation mit QuARG

  • Samstag, 31. Juli + Sonntag, 1. August, 10-17 Uhr

    „Klar schaffe ich das! Resilienz und Ressourcenmanagement“, Workshop mit Daniel Masch und Juli Haase im checkpoint queer, Kooperation mt Trans*LG – FLINTA-only

Da es für alle Veranstaltungen eine begrenzte Teilnehmendenzahl gibt, meldet euch bitte vorher mit einer kurzen E-Mail an j.haase@checkpoint-queer.de an. Für die Online-Veranstaltungen bekommt ihr dann auch die Zugangsdaten mitgeteilt.

Schreibt bei Rückfragen oder Anmerkungen zu den Veranstaltungen auch gern an die obenstehende E-Mail-Adresse.

Workshop „Ja! Nein! Vielleicht! Ein Einstieg in sexuellen Konsens“ mit Joris Kern:

Einvernehmliche Sexualität sollte selbstverständlich sein, ist es selbst bei gutem Willen aber oft nicht. Und das ist auch logisch, denn viele der Fähigkeiten, die dabei helfen, sind uns ungewohnt. Wie spreche ich über Wünsche, Körper, Unsicherheit, Sexualität? Woher weiß ich, was ich will? Wie gehe ich mit einem Nein beim Gegenüber um? Wie erlaube ich mir, das maximal Schöne zu wollen statt Kompromisse einzugehen?

In diesem Kurzworkshop fokussieren wir uns auf die drei Bereiche Ja, Nein und Vielleicht als Basis für konsensuelle Sexualität. Ihr werdet sowohl die Gelegenheit haben euch selbst ein wenig besser kennenzulernen als auch Input von mir zum Thema bekommen.

Joris Kern ist Heilpraktiker*in für Psychotherapie, Mediator*in, Referent*in zu Themen rund um Konsens und Sexualität, Prüfungscoach, Theaterpädagog*in.

Diese Veranstaltung ist ausschließlich für FLINTA (Frauen, Lesben, Inter-, nicht-binäre, trans und ageschlechtliche Personen).

Workshop „Mein sinnliches Selbst und lustvoller Körper“ mit Alexander Hahne:

In diesem 4-stündigen Online-Workshop werden wir uns gemeinsam über Sinnlichkeit, Lust, Begehren und Bodypositivity austauschen. In geschützter Runde können wir unsere Erfahrungen mit unseren Körpern und dem eigenen Erleben mit ihm teilen. Neben Input zu verschiedenen Perspektiven auf die Themen Lust und Sinnlichkeit wird es einen vorstrukturierten Rahmen geben zum Austausch über eigene Erfahrungen, Bedürfnisse und Wünsche. Was gefällt und genießt du an deinem Körper? Was bereitet dir Lust? Gibt es eine Berührung oder Begegnung, die du besonders genießt? Der Austausch über Lust und Genuss sollen hier im Fokus stehen und weniger das Gespräch über Dysphorie oder Scham.

Der Workshop richtet sich an FLINTAs und trans*, nicht-binäre, genderqueere Menschen sind ganz besonders eingeladen.

Alexander Hahne ist schwuler trans* Mann, Sexualpädagoge (gsp) und somatischer Begleiter. Leiter von Workshops rund um die Themen Körperwahrnehmung, Intimität und Sexualität.

„Entspannungstag für trans*, nicht-binäre und agender Personen“ mit Daniel Masch:

Entspannung ist Gesundheitsvorsorge pur. Wer sich dem Leben im Hier und Jetzt stellt, lebt bewusster, zielstrebiger und zeigt mehr Selbstfürsorge. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben, also sorge gut für dich. In diesem Kurs wollen wir unterschiedliche Techniken ausprobieren, damit du selbst erfahren kannst, was dir hilft und was dich weiterbringt. Wir werden Übungen aus der Atemmeditation, PMR, Autogenem Training, Bodyscan und Achtsamkeit machen.

Wir arbeiten mit Hygienekonzept und in kleiner Gruppe, damit alle sicher sind und den Tag genießen können. Wir werden im Kreis auf Matten und Meditationskissen sitzen. Wer das nicht möchte, kann sich einen Stuhl nehmen.

Diese Veranstaltung ist ausschließlich für trans*, nicht-binäre und agender Personen.

Workshop „Clit Night“ mit Louisa Lorenz:

Klitoris ist kein völlig unbekannter Begriff, doch was sich dahinter tatsächlich verbirgt, wissen die meisten trotzdem nicht, denn die Klitoris wird in der Sexualaufklärung – wenn überhaupt – nur oberflächlich behandelt. Die Clit Night ist ein Workshop für alle, die Interesse haben etwas mehr über Genitalanatomie zu lernen und die vermeintlichen Wissenslücken in unserer Gesellschaft diesbezüglich kritisch zu hinterfragen. Wir erarbeiten Basiswissen über die Anatomie und werfen einen kulturhistorischen Blick auf die Rezeption der Klitoris von der Antike bis heute. 

Außerdem bietet der Workshop einen Raum für Fragen rund um Sexualität, Sex-Positivität, Geschlechtergerechtigkeit, Wissensproduktion und Gesellschaft.

Weitere Infos zum Workshop und Louisa Lorenz findet ihr unter: www.louisalorenz.de.

Diese Veranstaltung ist offen für alle.

Workshopwochenende „Klar schaffe ich das! Resilienz und Ressourcenmanagement“ mit Daniel Masch und Juli Haase:

Resilienz ist die Kompetenz, sich von psychischen Belastungen und Verletzungen nicht unterkriegen zu lassen. Gemeinsam wollen wir eure ganz eigenen Ressourcen sehen und Strategien für mehr Selbstschutz entwickeln. Mit dieser psychischen Gesundheitsprävention könnt ihr alltäglichen Herausforderungen konstruktiver begegnen und euch auch besser um eure weiteren Gesundheitsbereiche kümmern. Der Kurs ist absichtlich sehr praktisch angelegt, damit ihr möglichst viel mitnehmen und für euch entwickeln könnt. Es wird Übungen zur Selbstreflexion, zu Achtsamkeit und zu Entspannungsmethoden geben.

Wir arbeiten mit Hygienekonzept und in kleiner Gruppe, damit alle sicher sind und die beiden Tage genießen können.

Diese Veranstaltung ist ausschließlich für FLINTA (Frauen, Lesben, Inter-, nicht-binäre, trans und ageschlechtliche Personen).