• info@checkpoint-queer.de
  • 04131 99 49 359

FIT in sexueller Gesundheit - Veranstaltungen

Im Februar haben wir alle FLINTA unter euch gefragt: Zu welchen Themen im Bereich der sexuellen Gesundheit wünscht ihr euch mehr oder besser zugängliche Informationen und Empowerment?

Wir waren beeindruckt, wie viele von euch geantwortet und ihre Belange mit uns geteilt haben! Daraus sind nun folgende Veranstaltungen entstanden:

Die Veranstaltungen könnt ihr kostenlos oder auf Spendenbasis besuchen. Da es für alle Veranstaltungen eine begrenzte Teilnehmendenzahl gibt, meldet euch bitte vorher mit einer kurzen E-Mail an j.haase@checkpoint-queer.de an. Für die Online-Veranstaltungen bekommt ihr dann auch die Zugangsdaten mitgeteilt. 

Die Veranstaltungen bauen inhaltlich nicht aufeinander auf. Ihr könnt also ganz frei entscheiden, an wie vielen Workshops ihr teilnehmen wollt. 

Schreibt bei Rückfragen oder Anmerkungen zu den Veranstaltungen auch gern an die obenstehende E-Mail-Adresse.

Workshop „Pussy, Prengel, Poppen – peinlich?“ mit Birthe:

Was haben Yoni und Prinzessin Sofia eigentlich mit Filme gucken zu tun? Sind „Muschi“ und „Lümmel“ nur Worte…oder was genau steckt dahinter?

Wie nennst du deine Körperteile, Genitalien und sexuelle Aktivitäten? Hat es sich im Laufe deines Lebens verändert? Findest du bestimmte Wörter eher abstoßend, empörend oder sogar übergriffig? Gibt es Worte die du selbst nicht aussprichst, weil sie dir unangenehm sind oder mit anderen negativen Emotionen verknüpft sind? Oder gibt es Wörter, die dich selbst empowern, dir Kraft geben, sich schön anhören, mit denen du dich gut fühlst und andere positive Emotionen verknüpfst? Macht es einen Unterschied, wie, wann und oder von wem bestimmte Wörter genannt werden?

In diesem Workshop möchte ich mit euch die Grundsteine der sexuellen Kommunikation legen, diese hinterfragen und diskutieren. Ich möchte euch verschiedene Inputs zu dem Thema geben, aber auch interaktiv mit euch lernen.

Mir ist es bei allen Workshops, die ich gebe, wichtig, dass du auf dich selbst aufpasst, d.h. wenn dir etwas zu viel wird, kannst du jederzeit raus gehen o.Ä. Es besteht auch kein Interaktions-Muss. Ich werde den Workshop so gestalten, dass wir in der Gruppe entscheiden können wie wir mit der Thematik umgehen möchten: Eher sachlich -informativ oder persönlich-interaktiv oder etwas dazwischen.

Birthe, auch Sunny genannt, studiert Sexualwissenschaft im Master und ist seit mehreren Jahren als Säuglings- und Kinderphysiotherapeutin tätig. Der große Themenkomplex Sexualität fasziniert Birthe schon seit längerem, weswegen sie sich freut, diese Faszination in ihrem Master vertiefen zu können und in ihren Workshops weiter zu tragen.

Diese Veranstaltung ist ausschließlich für FLINTA* (Frauen, Lesben, Inter-, nicht-binäre, trans und ageschlechtliche Personen).

Workshop „Gemeinsame Ideen-Werkstatt: Wie kann ich mit Diskriminierung im Gesundheitswesen umgehen?“ mit K* Stern:

FLINTA*-Personen erleben Diskriminierungssituationen im Gesundheitswesen, auch wenn es um ihre sexuelle Gesundheit geht. Was brauche ich, um mich für eine Beratungssituation, eine Behandlung oder Früherkennungsuntersuchung sicherer zu fühlen?
 
In diesem Workshop tragen wir Ideen und Strategien zusammen und tauschen uns dazu aus, wie mensch vor, bei und nach dem Besuch in medizinischen und therapeutischen Praxen oder Beratungseinrichtungen möglichst gut für sich sorgen kann. Bring gern deine Themen und Fragen mit und wir finden gemeinsam heraus, welche vielfältigen Möglichkeiten es geben kann.

K* Stern ist Heilpraktiker_in für (Körper)Psychotherapie & Trainer_in für geschlechtliche Vielfalt und körperorientierte Resilienzförderung.

Diese Veranstaltung ist ausschließlich für FLINTA* (Frauen, Lesben, Inter-, nicht-binäre, trans und ageschlechtliche Personen).

 

Vortrag: “Mit Dildos gegen das Patriarchat – Feminismus zwischen Ausverkauf und Selbstermächtigung”

Wie passen feministische Vorstellungen von Körper, Begehehren, gender und Sex mit einem Sexshop zusammen? Welche Chancen kann ein solcher Raum bieten? Lassen sich politische Ideale mit den Sachzwängen der kapitalistischen Logik zusammenbringen? Ausgangspunkt sind dabei die praktischen Erfahrungen des seit einem Jahr bestehenden Sexshops und die vorangegangen Überlegungen diesen zu eröffnen.

Dauer: 2 Stunden

Diese Veranstaltung ist offen für alle Geschlechter.

„Was heißt eigentlich sicher? – Workshop über Verhütung, Safer Sex und STIs“ mit Blu von queer_topia*:

In diesem Workshop wollen wir über verschiedene Verhütungsmethoden, STIs (sexuell übertragbare Krankheiten), Safer Sex und Konsens reden. Wir wollen uns anschauen, was es für STIs gibt, wie sie übertragen werden und was wir tun können, um uns zu schützen.

In dem Workshop wird es viel um euer Wissen, Erfahrungen und Fragen gehen. Also bringt gerne Fragen mit:) Der Workshop findet in deutscher Lautsprache statt.

Veranstaltet von queer_topia (queertopia.blogsport.de, ig,fb: queer_topia*).
Dauer: 3 Stunden

Diese Veranstaltung ist ausschließlich für FLINTA* (Frauen, Lesben, Inter-, nicht-binäre, trans und ageschlechtliche Personen)

Entspannungstag für trans*, nichtbinäre und agender Personen, Workshop mit Dr. Daniel Masch

Entspannung ist Gesundheitsvorsorge pur. Wer sich dem Leben im Hier und Jetzt stellt, lebt bewusster, zielstrebiger und zeigt mehr Selbstfürsorge. Du bist der wichtigste Mensch in deinem Leben, also sorge gut für dich. In diesem Kurs wollen wir unterschiedliche Techniken ausprobieren, damit du selbst erfahren kannst, was dir hilft und was dich weiterbringt. Wir werden Übungen aus der Atemmeditation, PMR, Autogenem Training, Bodyscan und Achtsamkeit machen.Wir arbeiten mit Hygienekonzept und in kleiner Gruppe, damit alle sicher sind und den Tag genießen können. Wir werden im Kreis auf Matten und Meditationskissen sitzen. Wer das nicht möchte, kann sich einen Stuhl nehmen. Diese Veranstaltung ist ausschließlich für trans*, nicht-binäre und agender Personen.